Sina Beckmann bei der Storag in Etzel: WHV and friends für die Wasserstoff-Entwicklung 

Grüne machen sich stark für regionale Entwicklungs-Agentur. Die Einladung der Storag Etzel nahm Sina Beckmann, Bundestagskandidatin von Bündnis 90/ Die Grünen im WK26 gerne an. Grüner Wasserstoff als Energieträger und die verstärkte Nutzung von erneuerbaren Energien sind zwei wesentliche Inhalte ihrer politischen Arbeit, für die sie über ihre berufliche Tätigkeit als Unternehmerin im Energiebereich das …

Weiterlesen

Kaverne Etzel

BI Lebensqualität begrüßt “grünen Wasserstoff” – Unversehrtheit der Menschen vor Ort muss aber sicher gestellt sein

Die Bürgerinitiative Lebensqualität Horsten-Etzel-Marx e.V. begrüßt die Entscheidung der H2CAST Etzel, die betriebliche Einsatzmöglichkeit des CO2-freien „grünen Wasserstoffs“ und die mögliche Speicherung in den Kavernenanlagen in Etzel wissenschaftlich prüfen zu lassen. “Die Beteiligung der storag Etzel am Förderaufruf des BMWi ist ein richtiger Schritt in die Wasserstoff-Wirtschaft und der eindeutige Hinweis, dass auch die storag …

Weiterlesen

Kaverne Etzel

Klagerücknahme trotz ungeklärter Monitoring-Maßnahmen?

Nach Mitteilung der Gemeinde Friedeburg hat der Verwaltungsausschuss einer Rahmenvereinbarung mit der STORAG Etzel GmbH zum Monitoring des gemeindlichen Schmutzwasserkanalsystems im zentralen Einwirkungsbereich der Kavernenanlage zugestimmt.Über eine später noch auszuhandelnde Zusatzvereinbarung über Art und Umfang des Monitorings muss der Verwaltungsausschuss noch entscheiden. Nach Unterschrift unter die Rahmenvereinbarung wird die Gemeinde die eingereichte Klage gegen den …

Weiterlesen

BI Lebensqualität im Mai 2018 mit den GRÜNEN Landtagsabgeordneten Meta Janssen-Kucz und Imke Byl

BI Lebensqualität kämpft weiter

Trotz Zerschlagung des Kavernenbeirats: Die BI-Lebensqualität Horsten-Etzel-Marx wird weiterhin die Öffentlichkeit aktiv über die Kavernenproblematik informieren Im April diesen Jahres hat die Storag GmbH Etzel den Kavernenbeirat ohne Rücksprache mit den Mitgliedern aufgelöst. Seitdem gibt es kein offizielles Informationsgremium mehr, in dem die Meinungsvielfalt zu den unterschiedlichen Problemen mit allen Akteuren diskutiert werden kann, die …

Weiterlesen