Gedenken an die Opfer des Faschismus

Kranzniederlegung 27.Januar
Sina Beckmann legt an der Gedenkstätte in Wilhelmshaven einen Kranz nieder | Foto: Ulf Berner

Heute Vormittag legte Sina Beckmann, stellvertretend für die Kreisverbände Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund am KZ-Außenlager in Wilhelmshaven einen Kranz zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus nieder.
Am 27. Januar 1945 wurde das KZ Auschwitz befreit. Dieser Tag ist uns Mahnung und Erinnerung an die Greueltaten der Nationalsozialisten.
Wir sollten an diesem Tag aber auch den Opfern von Faschisten der jüngeren Zeit gedenken“, so Sina Beckmann (Bundestags-Direktkandidatin der GRÜNEN für den Wahlkreis 26). “Antisemitismus, Rassismus, Faschismus und Homophobie zeigen sich längst nicht mehr nur als Parolen, sondern führen bald täglich zu An- und Übergriffen oder sogar zu Attentaten.
Viele GRÜNE der Region sind besonders aktiv im Kampf gegen Rechts und engagieren sich zum Beispiel im ‘Antifaschistischen Netzwerk Wilhelmshaven und umzu‘ aber auch in anderen Arbeitsgruppen gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.